Buntes Leben im Quartier

2010 wurde das Quartier Essener Straße 30 Jahre alt.
Welcher Zeitpunkt eignet sich besser als ein runder Geburtstag, um die besonderen Stärken des Quartiers einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen?
Wir sind davon überzeugt, dass die verschiedenen Geburtstagsprojekte des Jubiläumsjahres ein idealer Rahmen sind, um diese „Wissenslücke“ zu schließen.

Platz für alle Generationen –
Treffpunkt von Kultur und Kulturen

Das Quartier Essener Straße ist ein Stadtteil im Aufbruch – mit guten Aussichten für alle, die hier leben, arbeiten oder hierher ziehen wollen. Ist das nur ein plakativer Wunschtraum? Ganz und gar nicht. Es tut sich was im Quartier Essener Straße. Neue soziale und kulturelle Aktivitäten bringen die Menschen zusammen, bieten individuelle Unterstützungs- oder Bildungsangebote und machen den Stadtteil insgesamt bunter, lebenswerter und attraktiver. Organisiert werden hier verschiedene Feste auf dem Marktplatz, sportliche Veranstaltungen, künstlerische und kulturelle Projekte drinnen und draußen, und sogar das ehrenamtliche Essensangebot für Kinder “ella’s Küche” (ella-Kulturhaus Langenhorn).
Das Besondere: Hier gilt die Ansage, dass die Menschen des Ortes, die Bewohner und Bewohnerinnen aller Generationen und kulturellen Hintergründe, selber mit anpacken können. Siehe auch Stadtteilbeirat.

Das Marktfest

Jedes Jahr findet im Frühjahr/Sommer das Marktfest auf dem Käkenhof (Marktplatz am Käkenflur) statt. Organisiert wird es von einem Vorbereitungsteam, das aus Bewohnern, aus Stadtteilinstitutionen, den Gewerbetreibenden rund um den Käkenhof und dem Stadtteilbüro 16H besteht. Es werden keine Mühen und Kosten gescheut, um ein großes Fest auszurichten.
Dazu gehören ein tolles Bühnenprogramm mit verschiedenen Chören und Bands und traditionellen und modernen Tanzdarbietungen. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt: Kaffee und Kuchen. Würstchen vom Grill und kulinarische Spezialitäten aus verschiedenen Kulturen werden angeboten.
Beim Marktfest stehen besonders die Kinder im Vordergrund. Zum 30-jährigen Jubiläum 2010 gab es eine riesige Hüpfburg, eine Superrutsche und einen Hebekran, auf dem mutige Kinder 25 Meter hoch fahren konnten. Viele Kinderspiele, Schminken, Stockbrot, ein Malwettbewerb und ein Clown runden das Programm ab.
Jedes Jahr stellen sich viele Einrichtungen und Institutionen (siehe Adressen) aus unserem Stadtteil vor und stehen Rede und Antwort. Selbstverständlich wird das alles ehrenamtlich geleistet und von Spenden und Fördermitteln unterstützt, so dass wir ein preiswertes Familienfest versprechen!

Buffet der Kulturen

Der Marktplatz verwandelt sich in einen Festsaal mit einer unendlich langen Tafel, einem internationalen Buffet mit Spezialitäten aus verschiedenen Ländern, Regionen und Kulturen. Die Vielfalt der Kulturen zu feiern und als Chance zu erleben, gehört zur Idee der Veranstaltung. Die Köstlichkeiten werden mitgebracht von Menschen/Nachbarn, die sich gegenseitig bewirten. Den Rahmen für dieses besondere Fest bildet ein abwechslungsreiches interkulturelles Kulturprogramm, das man sonst nicht alle Tage zu sehen bekommt: Dabei sind viele Künstler und Darbietungen aus dem Stadtteil und der Region zu erleben. Möchten auch Sie beim kommenden „Buffet der Kulturen“ dabei sein, dann melden Sie sich bitte an beim:
ella-Kulturhaus Langenhorn
oder im Stadtteilbüro 16H
Das „Buffet der Kulturen“ fand zum ersten Mal im Rahmen des Kunst- und Kulturprojekts „Auf die Plätze – fertig – Kunst“ 2007 statt:
www.aufdieplaetzefertigkunst.de
Initiator des Projekts „Buffet der Kulturen“ ist der in Fuhlsbüttel lebende Künstler Saeeid Dastmalchian.

Der Weihnachtsmarkt

Die Gewerbetreibenden vom Käkenflur haben sich vor ca. drei Jahren zusammengeschlossen zur Marktplatz AG. In unregelmäßigen Treffen wird sich über aktuelle Probleme, Ziele und Lösungen für den Marktplatz ausgetauscht und diskutiert. Im Zuge dieser Treffen wurde die Idee geboren, wieder einen Weihnachtsmarkt auf dem Käkenflur zu veranstalten, um einerseits den Marktplatz bekannter zu machen und anderseits ihn zu beleben. Am ersten Adventswochenende 2009 fand dann der erste von den Gewerbetreibenden initiierte Weihnachtsmarkt auf dem Käkenhof statt mit Adventsmarkt, buntem Bühnenprogramm, heißen Getränken und Weihnachtsgebäck.
Aufgrund des großen Erfolgs 2009 findet auch in diesem Jahr ein Weihnachtsmarkt auf dem Käkenflur statt.

Internationales Frauenfest

Das Internationale Frauenfest fand im März 2010 zum 7. Mal statt – eine Kooperation zwischen dem ella-Kulturhaus (040–533 271 50), www.mookwat.de/stadtteilentwicklung/ella, und dem Stadtteilbüro 16H. Bei Essen und mitgebrachter Musik amüsieren sich die Frauen verschiedenster Länder prächtig.